EmK Bezirk Rutesheim
  • Menu
  • Corona Sonderseite

    alle Infos und Downloads während der Sonderzeit

    Liebe Schwestern und Brüder in den Gemeinden,

    wir erleben eine Zeit, die für die meisten von uns eine völlig ungewohnte Situation bringt. Die massiven Beeinträchtigungen und Einschränkungen des gesamten gesellschaftlichen Lebens sind wohl nur vergleichbar mit den Kriegszeiten oder allenfalls mit der kurzen Phase nach der Atomreaktorkatastrophe in Tschernobyl 1986. Viele Menschen sind jetzt verunsichert und besorgt: Angst vor Ansteckung und einem schweren oder gar tödlichen Krankheitsverlauf; Angst vor den wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Krise; Angst vor der Einsamkeit und dem verordneten Stillstand; Sorge um die Versorgung der Kinder; Sorge um den Erhalt von Lebensmitteln. Manche dieser Ängste und Sorgen sind unbegründet, andere durchaus. Vieles bleibt auch ungewiss. Auf der anderen Seite stehen die Menschen, die im Gesundheitssystem arbeiten, in der Lebensmittelbranche und anderen Bereichen der Grundversorgung sowie in den Krisenstäben der Verwaltung, unter starken Belastungen. Sie sind in Krisenzeiten besonders gefordert. Klar scheint zu sein, dass die meisten von uns diese Zeit gesundheitlich mehr oder weniger gut überstehen werden. Die wirtschaftlichen Folgen dieser Situation werden aber sicherlich für viele schmerzlich spürbar werden und Einbußen bringen. Damit unser Gesundheitssystem die wachsende Zahl Schwersterkrankter bewältigen kann und möglichst wenige Menschen durch den neuen Virus sterben müssen, sind alle Maßnahmen der politisch Verantwortlichen sinnvoll und sollten auch von uns Bürgerinnen und Bürgern befolgt werden!
    Darum haben wir uns auch als Kirche zu drastischen Maßnahmen entschlossen und den gewohnten „Gemeindebetrieb“ eingestellt. Die aktuelle Verordnung der Landesregierung sieht nun vor, dass sämtliche Veranstaltungen (auch die Gottesdienste) bis zum 15. Juni (!) ausfallen. Für Beerdigungen gibt es Sonderregelungen. Hausbesuche durch die PastorInnen sollen nur noch in absoluten Ausnahmefällen erfolgen (z.B. bei Sterbenden). Auch die Gemeindeglieder sind aufgefordert, auf direkte Kontakte untereinander zu verzichten. Wie kann in einer solchen Situation Gemeinde noch leben und erfahrbar sein? Wie kann unser Glaube gerade jetzt seine Kraft entfalten? Weil wir in dieser Lage als Menschen und Christen Gemeinschaft und Glaubensermutigung besonders brauchen, wollen wir euch/Ihnen dies auf ungewohnte Weise anbieten und ermöglichen. Folgende Angebote und Möglichkeiten eines „geschützten“ Gemeindelebens wollen wir über unsere Internetseite anbieten:

    1. Gemeinde im Internet:

    Zentrale Informationen aus der EmK gibt es auf der Homepage unserer Kirche: www.emk.de. Dort sind nicht nur aktuelle Nachrichten enthalten sondern auch Andachten und/oder Gottesdienste als Videobotschaft bzw. Live-stream.

    Wir wollen auch Informationen über unseren Bezirk auf unserer Seite anbieten. Neben den abrufbaren Inhalten würden wir auch gerne Informationen über E-Mail verteilen. Wer Interesse daran hat kann sich gerne dafür registrieren: E-Mail Newsletter abonnieren.

    2. Gemeinde zuhause

    Wir erstellen als Pastor/in des Bezirks einen Vorschlag für eine kleine gottesdienstliche Sonntagsfeier bei euch/Ihnen zuhause. Wir laden euch/Sie ein, an den kommenden Sonntagen (wir lassen die Glocken entsprechend läuten) daheim zusammenzusitzen als Paar oder Familie oder auch alleine und diese Hausandacht zu feiern. Wir denken, dass diese Form uns auch trotz der körperlichen Distanz miteinander verbinden und uns gemeinsam im Glauben stärken kann. Der erste Vorschlag mit Gebeten, Texten und Liedern für den nächsten Sonntag ist bereits abrufbar: Andacht zum Sonntag.
    Wir denken auch noch an weitere Impulse, Anregungen für unser Glaubensleben sowie an Video-angebote o.ä. Darüber informieren wir zeitnah auf der Homepage oder telefonisch.

    3. Gemeinde am Telefon

    Die beste Form der weiteren Beziehungspflege in den Gemeinden wird das Telefonieren sein. Wir ermutigen euch/Sie dazu, gerade jetzt den Kontakt untereinander zu suchen und zu pflegen durch das Telefon. Als Gemeindeleitungen wollen wir Sorge dafür tragen, dass niemand jetzt vereinsamt und dass keine ohne Kontakte bleibt. Wir stellen einen „telefonischen Besuchsdienst“ auf und wollen so vor allem die Alleinstehenden, Kranken, Pflegeheimbewohner und Personen ohne großes Beziehungsnetz in der Gemeinde mit regelmäßigen telefonischen Kontakten versorgen. Das wird auch eine wesentliche Aufgabe von uns als Pastor/in sein, den Kontakt zu euch/Ihnen per Telefon zu pflegen. Deshalb ermutigen wir auch sehr dazu, dass ihr/Sie sich gerne an uns wenden können, wenn Gesprächsbedarf besteht oder um einfach die Stimme des anderen zu hören. Wer bei diesem „telefonischen Besuchsdienst“ mithelfen möchte, möge sich an uns wenden; ebenso wer gerne angerufen werden möchte.

    4. Praktische Hilfen für Hilfsbedürftige

    Sollten Personen auf Hilfe angewiesen sein, zum Beispiel bei Einkäufen oder Besorgungen, wollen wir nach unseren Möglichkeiten als Gemeinde Hilfen anbieten. Wer Hilfe benötigt, möge sich bitte an uns wenden. Außerdem bitten wir diejenigen, die für Hilfsdienste zur
    Verfügung stehen können, uns dies ebenfalls mitzuteilen.
    Kontakt zum Pastor / zur Pastorin
    Pastor Gottfried Liese, Telefon: 07152-997618 (Pastorat); 0176-75884291 (Handy)
    Email: gottfried.liese@emk.de
    Pastorin Anna Marinova, Telefon: 07152-949756 (Pastorat); 0170-2477320 (Handy)
    Email: anna.marinova@emk.de

    Corona verändert unser Leben massiv, aber wir dürfen darauf vertrauen, dass in allen Veränderungen unser treuer Gott mitgeht. ER lässt uns nicht im Stich. Jesus Christus, der „Immanuel“ (d.h. „Gott ist bei uns“), geht mit uns gerade auch jetzt in dieser besonderen
    „Leidenszeit“. Gottes Heiliger Geist erfüllt und umgibt uns, der „Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit“. Beten wir gemeinsam um Gottes Beistand und Bewahrung.

    Mit herzlichen Grüßen und Segenswünschen
    Pastor Gottfried Liese und Pastorin Anna Marinova

    >>Evangelisch-methodistische Kirche Bezirk Rutesheim<<